Erfolgreiche Weltmeisterschaften in der Bucht von Mont St. Michel in Cherrueix.


Deutschland stellt den „Champion du monde“ in der Klasse der Miniyachten:

Sven Kraja.


Auch die Mannschaftswertung verlief sehr gut.


Belohnung: Medaille d‘argent (Silber). Und nicht zuletzt: Medaille bronce (Bronze) in der Teamwertung der Klasse V.


Nur knapp am Podest vorbei: Sven als bester Deutscher auf Platz 4. Gitta Steinhusen war bei den Damen in der Klasse V ungeschlagen.


Eine tolle Woche ging sehr schnell vorbei. Unser Quartier auf dem kleinen Campingplatz bei Familie Taillebois war eine gute Wahl. Wir hatten sozusagen Familienanschluss und jeder Wunsch wurde erfüllt.


Abendliche Grillpartys waren eine wohltuende Abwechslung zu der Hauptnahrung der WM: „moules et frites“.


Im Basislager war auch hier der Bus der deutschen Nationalmannschaft der Anziehungspunkt, wo so manches Asgaardfass gelehrt wurde.


Großes Erstaunen herrschte allerseits (insbesondere bei den Franzosen) über das Fahrzeug des Weltmeisters (frogsails....It‘s a company?) und

mutmaßte für die nächste WM:


            „Next time, you will come with your learjet?“


Nun, die Pläne existieren schon...

Weltmeisterschaft 2012 in Cherrueix, Frankreich